Irish Wolfhound Hunderasse Informationen, Bilder, Eigenschaften & Fakten

Inhaltsverzeichnis:

Video: Irish Wolfhound Hunderasse Informationen, Bilder, Eigenschaften & Fakten

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Irish Wolfhound [2019] Rasse, Aussehen & Charakter 2023, Januar
Irish Wolfhound Hunderasse Informationen, Bilder, Eigenschaften & Fakten
Irish Wolfhound Hunderasse Informationen, Bilder, Eigenschaften & Fakten
Anonim

Hunde, die zur Jagd gezüchtet wurden, wie Terrier, haben den angeborenen Wunsch, andere Tiere zu jagen - und manchmal zu töten. Alles, was vorbeizieht, wie Katzen, Eichhörnchen und vielleicht sogar Autos, kann diesen Instinkt auslösen. Hunde, die gerne jagen, müssen im Freien an der Leine geführt oder in einem eingezäunten Bereich gehalten werden. In Ihrem Garten benötigen Sie einen hohen, sicheren Zaun. Diese Rassen eignen sich im Allgemeinen nicht für Häuser mit kleineren Haustieren, die wie Beute aussehen können, wie Katzen, Hamster oder kleine Hunde. Rassen, die ursprünglich für die Vogeljagd verwendet wurden, werden im Allgemeinen nicht jagen, aber es wird Ihnen wahrscheinlich schwer fallen, ihre Aufmerksamkeit zu erregen, wenn Vögel vorbeifliegen.

Siehe Hunde mit niedrigem Beutezug

Neigung zum Bellen oder Heulen 1

Einige Rassen klingen häufiger aus als andere. Denken Sie bei der Auswahl einer Rasse daran, wie oft der Hund mit Bellen oder Heulen spricht. Wenn Sie über einen Hund nachdenken, würden Sie das Markenzeichen des Musikens als musikalisch oder verrückt empfinden? Wenn Sie über einen Wachhund nachdenken, wird eine Stadt voller verdächtiger "Fremder" Ihren Welpen permanent in Alarmbereitschaft versetzen? Wird die lokale Tierwelt Ihren Hund buchstäblich wild machen? Lebst du in Wohnungen mit Lärmschutz? Haben Sie Nachbarn in der Nähe? Dann möchten Sie vielleicht einen ruhigeren Hund wählen.

Siehe Hunde, die meistens ruhig sind

Fernwehpotential 3

Einige Rassen sind freigeistiger als andere. Nordische Hunde wie Siberian Huskies wurden gezüchtet, um große Entfernungen zu bewältigen, und wenn sie die Chance haben, werden sie nach allem abheben, was ihr Interesse weckt. Und viele Hunde müssen einfach ihren Nasen folgen - oder dem Hasen, der gerade über den Weg lief -, auch wenn es bedeutet, dich zurückzulassen.

Siehe Hunde, die weniger zum Wandern neigen

Körperliche Bedürfnisse

Energieniveau 2

Hochenergetische Hunde sind immer bereit und warten auf Action. Ursprünglich gezüchtet, um einen Hundejob zu verrichten, wie zum Beispiel das Abrufen von Wild für Jäger oder das Hüten von Vieh, haben sie die Ausdauer, um einen vollen Arbeitstag zu verbringen. Sie benötigen viel Bewegung und mentale Stimulation und verbringen mit größerer Wahrscheinlichkeit Zeit mit Springen, Spielen und Erforschen neuer Sehenswürdigkeiten und Gerüche. Niedrigenergiehunde sind das Eckzahnäquivalent einer Sofakartoffel, die den ganzen Tag dösen kann. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl einer Rasse Ihr eigenes Aktivitätsniveau und Ihren eigenen Lebensstil und überlegen Sie, ob Sie einen verspielten, energiegeladenen Hund als belebend oder nervig empfinden.

Siehe Hunde mit niedriger Energie

Intensität 2

Ein kräftiger Hund kann eine hohe Energie haben oder auch nicht, aber alles, was er tut, tut er mit Kraft: Er belastet die Leine (bis Sie ihn trainieren, es nicht zu tun), versucht, durch Hindernisse zu pflügen und isst und trinkt sogar mit großen Schlucken. Diese Dynamos benötigen viel Training, um gute Manieren zu lernen, und eignen sich möglicherweise nicht am besten für ein Zuhause mit kleinen Kindern oder für jemanden, der älter oder gebrechlich ist. Ein Hund mit geringer Vitalität hat dagegen eine verhaltenere Einstellung zum Leben.

Siehe Hunde mit geringer Intensität

Übungsbedarf 4

Einige Rassen machen es gut mit einem langsamen Abendspaziergang um den Block. Andere brauchen täglich kräftige Bewegung, insbesondere solche, die ursprünglich für körperlich anstrengende Arbeiten wie Hüten oder Jagen gezüchtet wurden. Ohne genügend Bewegung können diese Rassen an Gewicht zunehmen und ihre aufgestaute Energie auf eine Weise ablassen, die Sie nicht mögen, wie z. B. Bellen, Kauen und Graben. Rassen, die viel Bewegung benötigen, eignen sich gut für Naturliebhaber, aktive Menschen oder diejenigen, die daran interessiert sind, ihren Hund für einen energiereichen Hundesport wie Beweglichkeit zu trainieren. Wenn Sie Ihren energiegeladenen Hund ermüden möchten, können Sie dieses Spielzeug ausprobieren , das ihn in Bewegung bringt !

Siehe Hunde, die nicht viel Bewegung brauchen

DogTime nimmt am Chewy-Partnerprogramm teil, um Gebühren für die Verknüpfung mit Produkten auf Chewy.com zu verdienen.

Potenzial für Verspieltheit 4

Einige Hunde sind ewige Welpen - betteln immer um ein Spiel - während andere ernster und ruhiger sind. Obwohl ein verspielter Welpe liebenswert klingt, sollten Sie überlegen, wie viele Abruf- oder Markierungsspiele Sie jeden Tag spielen möchten und ob Sie Kinder oder andere Hunde haben, die als Spielkameraden für den Hund fungieren können.

Siehe Hunde, die weniger verspielt sind

Vitalwerte:

Hunderasse Gruppe: Hound Dogs Größe: 32 bis 35 Zoll groß an der Schulter Gewicht: 115 bis 180 Pfund Lebensdauer: 6 bis 8 Jahre

Mehr über diese Rasse

  • Wenn irische Augen lächeln, können Sie sicher sein, dass sie einem irischen Wolfshund gehören. Er hat ein edles und gebieterisches Aussehen, aber unter seinen zotteligen Augenbrauen funkeln die Augen mit einem süßen, sanften Ausdruck.

    Diese alte Rasse stammt ursprünglich aus Irland, wo er sowohl als Kriegshund als auch als Jagdhund diente. Er war im 19. Jahrhundert vom Aussterben bedroht, nachdem die großen Beutetiere - Wölfe, Hirsche und Wildschweine - in Irland weitgehend verschwunden waren, aber die Rasse wurde wiederbelebt und ist heute ein wunderbarer Begleiter, der die Bewunderung vieler auf sich zieht.

    Der Irish Wolfhound ist die größte aller Hunderassen und der größte der Windhunde - Hunde, die sich bewegende Beute jagen. Trotz seiner fernen Vergangenheit als wilder Kriegshund ist er ein sanfter Riese, der mit allen auskommt, einschließlich Kindern, anderen Hunden und manchmal sogar Katzen. Er liebt lange Spaziergänge, die wichtig sind, um seinen riesigen Körper zu erhalten, aber ansonsten ist er zufrieden damit, eine Stubenhocker zu sein.

    Während sie drinnen ruhig sind, werden irische Wolfshunde nicht zum Wohnen in Wohnungen empfohlen. Überlegen Sie, ob Sie einen die Treppe hoch und runter bringen können, wenn er verletzt oder krank ist. Sie tun am besten in einem Haus mit einem großen eingezäunten Hof, in dem sie Platz zum Laufen haben können.

    Der Irish Wolfhound ist nicht der ideale Wachhund. Er bellt keinen Alarm und obwohl er die Größe hat, viele potenzielle Eindringlinge abzuhalten, hat er nicht die Natur eines Wachhundes. Er ist mutig, aber nicht aggressiv.

    Wie jeder Hund ist der Irish Wolfhound nicht jedermanns Sache. Allein seine gigantische Größe spielt eine Rolle. Er hat mehrere gesundheitliche Probleme, die potenzielle Eigentümer berücksichtigen müssen. Und er ist eine kurzlebige Rasse, die nur eine Lebensdauer von 6 bis 8 Jahren hat. Wenn Sie nach einer Rasse suchen, die viele Jahre lebt und leicht zu pflegen ist, dann ist er nicht die richtige Rasse für Sie. Aber wenn Sie nach einem Begleiter suchen, der Ihr Leben mit Liebe, Bewunderung und schlampigen Küssen erfüllt, dann suchen Sie nicht weiter.

  • Höhepunkte

    • Irische Wolfshunde werden für das Wohnen in einer Wohnung nicht empfohlen. Obwohl sie im Inneren ein relativ geringes Aktivitätsniveau aufweisen, benötigen sie Platz zum Ausstrecken und sind nicht für das Überwinden von Treppen gebaut.
    • Irische Wolfshunde benötigen mindestens 40 Minuten tägliches Training und eignen sich am besten für ein Haus mit einem großen, eingezäunten Garten.
    • Irische Wolfshunde brauchen einen umzäunten Hof, damit sie keine Beute von ihren Höfen wegjagen können. Sie sollten nicht in einem Hof ​​mit unterirdischen elektronischen Zäunen aufbewahrt werden. Der Wunsch zu jagen ist zu stark, um von der Gefahr eines momentanen Schocks überwunden zu werden.
    • Der Irish Wolfhound ist ein sanfter Hund, der sich normalerweise gut mit allen versteht. Mit frühzeitiger Sozialisation und Ausbildung wird er anderen Hunden gegenüber gnädig sein und Hauskatzen nicht leiden. Er wird Katzen und andere Tiere im Freien als Freiwild betrachten.
    • Wenn Sie nach einer langlebigen Rasse suchen, ist der Irish Wolfhound nichts für Sie. Er lebt ungefähr 6 bis 8 Jahre und seine riesige Größe prädisponiert ihn für viele gesundheitliche Probleme.
    • Irische Wolfshunde sind keine guten Wachhunde, obwohl ihre Größe einen potenziellen Eindringling abschrecken kann.
    • Der Irish Wolfhound ist ein durchschnittlicher Shedder und muss nur wöchentlich oder zweiwöchentlich gebürstet werden. Sie müssen die längeren Teile seines Mantels ausziehen, wenn Sie möchten, dass er wie die irischen Wolfshunde aussieht, die im Exterieurring gegeneinander antreten.
    • Irische Wolfshunde sollten an der Leine geführt werden, um zu verhindern, dass sie Tiere oder andere sich bewegende Objekte wie ferngesteuerte Autos jagen.
    • Der Irish Wolfhound ist kein Pony und sollte nicht von Kindern geritten werden, egal wie klein sie sind. Seine Gelenke sind nicht für die Belastung gebaut. Er ist auch nicht zum Ziehen eines Wagens oder eines anderen Fahrzeugs gebaut.
    • Irische Wolfshunde gedeihen, wenn sie mit ihren Besitzern zusammen sind. Sie sind keine Outdoor-Hunde, obwohl sie gerne draußen spielen.
    • Kaufen Sie niemals einen Welpen bei einem verantwortungslosen Züchter, einer Welpenmühle oder einer Zoohandlung, um einen gesunden Hund zu bekommen. Suchen Sie nach einer seriösen Züchterin, die ihre Zuchthunde testet, um sicherzustellen, dass sie frei von genetischen Krankheiten sind, die sie auf die Welpen übertragen könnten, und dass sie ein gesundes Temperament haben.

    Geschichte

    Im Laufe der Geschichte war der Great Hound of Ireland ein Wunder, wohin er auch ging. Der römische Konsul Aurelius schrieb 391 n. Chr., Dass "ganz Rom mit Staunen betrachtet" die sieben irischen Wolfshunde, die ihm als Geschenk geschickt worden waren.

    Und kein Wunder! Die große Größe des Hundes machte ihn im Kampf furchterregend und in der Lage, den irischen Elch zu verfolgen, der sechs Fuß an der Schulter stand - doppelt so groß wie der Wolfshund - sowie den Wolf, das Raubtier, von dem der Wolfshund schließlich seinen Namen erhielt.

    Davor war er einfach als Cu bekannt, ein gälisches Wort, das wahrscheinlich Hund, Wolfshund oder Kriegshund bedeutete. Es gibt viele Erwähnungen des großen Hundes in der irischen Literatur im Laufe der Jahrhunderte.

    Er wurde als Kriegshund eingesetzt. Seine Aufgabe war es, Männer von Pferden oder Streitwagen herunterzuziehen. Sie wurden auch zur Jagd auf Elche, Eber und Wölfe sowie zur Bewachung von Häusern und Vieh verwendet. Der irische Wolfshund wurde für seine Wildheit und Tapferkeit im Kampf geschätzt.

    Nach irischem Recht durften nur Könige und Adlige den irischen Wolfshund besitzen, und die Anzahl der im Besitz befindlichen Hunde hing mit dem Prestige des gehaltenen Titels zusammen. Zum Beispiel waren Mitglieder des niederen Adels auf zwei Wolfshunde beschränkt. Irische Legenden besagen, dass der Volksheld Finn MacCumhaill 500 irische Wolfshunde hatte, wobei seine beiden Favoriten Bran und Sceolan waren, die magisch geboren wurden.

    Der irische Wolfshund war ein beliebtes Geschenk zwischen Herrschern und anderen wichtigen Personen. Oft kamen sie mit Ketten und Kragen aus Silber und Gold an. Eine Lieblingsgeschichte ist die des irischen Wolfshunds, der 1210 von Englands König John an den Prinzen von Wales, Llewellyn, geschickt wurde. Der Hund hieß Gelert, und Llewellyn liebte ihn mehr als das Leben selbst.

    Eines Tages ging Llewellyn auf die Jagd und beschuldigte Gelert, seinen kleinen Sohn bewacht zu haben, während er weg war. Als er zurückkam, stellte er fest, dass das Kinderbett umgestürzt und Gelert mit Blut bedeckt war. Wütend vor Kummer tötete er Gelert, aber als der treue Hund im Sterben lag, hörte Llewellyn den Schrei seines Sohnes. Er suchte weiter und fand das lebendige Kind neben dem Körper eines Wolfes, den Gelert getötet hatte. Llewellyn trauerte für immer um seinen Hund und errichtete zu Gelerts Ehren ein Grab, das noch heute in Caernarvon, Wales, zu sehen ist.

    Trotz seines Ruhms ging die Zahl der irischen Wolfshunde im Laufe der Jahre zurück, insbesondere nachdem der Elch und der Wolf in Irland vom Aussterben bedroht waren. Irische Wolfshunde wurden nur von wenigen Familien als Zierhunde gehalten und auf dem Feld nur selten eingesetzt.

    Die Rasse wäre möglicherweise verschwunden, wenn sie nicht das Interesse von Major HD Richardson geweckt hätte. Mitte des 19. Jahrhunderts schrieb Richardson ein Buch, in dem er darauf hinwies, dass der Irish Wolfhound und der Highland Deerhound dieselbe Rasse waren. Er begann irische Wolfshunde zu züchten und stützte sein Zuchtprogramm auf die Glengarry Deerhounds.

    Ein weiterer Verfechter des irischen Wolfshunds war ein Kapitän George Augustus Graham, der Glengarry Deerhounds, Borzoi und einen tibetischen Mastiff verwendete, um die irische Wolfshundrasse wiederzubeleben. Er benutzte auch irische Wolfshunde, die mit Deutschen Doggen gekreuzt wurden, darunter eine Harlekin-Deutsche Dogge.

    Graham gründete 1885 den Irish Wolfhound Club und 1925 erkannte der englische Kennel Club die Rasse an. Der erste beim American Kennel Club registrierte Irish Wolfhound war 1897 Ailbe, und der Irish Wolfhound Club of America wurde 1927 gegründet. Heute ist der Irish Wolfhound Platz 77 unter den 155 vom AKC anerkannten Rassen und Sorten.

    Größe

    Ein männlicher irischer Wolfshund steht mindestens 32 Zoll groß an der Schulter und wiegt mindestens 120 Pfund. Das irische Wolfshundweibchen ist mindestens 30 Zoll groß und 105 Pfund. Viele sind größer. Männer durchschnittlich 34 bis 35 Zoll und 140 bis 180 Pfund; Frauen 32 bis 34 Zoll und 115 bis 140 Pfund.

    Persönlichkeit

    Der irische Wolfshund ist intelligent und sanft und hat ein starkes Verlangen nach menschlicher Gesellschaft. Mit seiner Familie ist er ruhig, würdevoll und aufmerksam. Er ist sensibel und muss mit positiver Verstärkung wie Lob und Essen belohnt werden. Harte Worte oder körperliche Bestrafung führen dazu, dass er abschaltet.

    Wenn es um Wachhundpflichten geht, ist er wachsam, aber nicht misstrauisch. Da sein Körper keinen aggressiven Knochen enthält, ist er als Wachhund eine schlechte Wahl.

    Das Temperament wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter Vererbung, Training und Sozialisation. Welpen mit schönen Temperamenten sind neugierig und verspielt, bereit, sich Menschen zu nähern und von ihnen gehalten zu werden. Wählen Sie den Welpen mitten auf der Straße, nicht den, der seine Wurfgeschwister verprügelt oder der sich in der Ecke versteckt.

    Treffen Sie immer mindestens einen der Eltern - normalerweise ist die Mutter diejenige, die verfügbar ist -, um sicherzustellen, dass sie gute Temperamente haben, mit denen Sie sich wohl fühlen. Das Treffen mit Geschwistern oder anderen Verwandten der Eltern ist auch hilfreich, um zu beurteilen, wie ein Welpe aussehen wird, wenn er erwachsen wird.

    Wie jeder Hund braucht der irische Wolfshund eine frühe Sozialisation - Kontakt mit vielen verschiedenen Menschen, Sehenswürdigkeiten, Geräuschen und Erfahrungen -, wenn er jung ist. Durch die Sozialisierung wird sichergestellt, dass Ihr Irish Wolfhound-Welpe zu einem runden Hund heranwächst.

    Es ist ein guter Anfang, ihn in eine Welpenkindergartenklasse einzuschreiben. Das regelmäßige Einladen von Besuchern und das Mitnehmen in geschäftige Parks, Geschäfte, in denen Hunde erlaubt sind, und gemütliche Spaziergänge, um Nachbarn zu treffen, helfen ihm auch dabei, seine sozialen Fähigkeiten zu verbessern.

    Gesundheit

    Irische Wolfshunde sind im Allgemeinen gesund, aber wie alle Rassen sind sie anfällig für bestimmte Gesundheitszustände. Nicht alle irischen Wolfshunde werden eine oder alle dieser Krankheiten bekommen, aber es ist wichtig, sich ihrer bewusst zu sein, wenn Sie diese Rasse in Betracht ziehen.

    Wenn Sie einen Welpen kaufen, suchen Sie sich einen guten Züchter, der Ihnen die gesundheitlichen Freigaben für die Eltern Ihres Welpen zeigt. Gesundheitsfreigaben belegen, dass ein Hund auf eine bestimmte Erkrankung getestet und von dieser befreit wurde.

    Bei irischen Wolfshunden sollten Sie von der Orthopädischen Stiftung für Tiere (OFA) Gesundheitsfreigaben für Hüftdysplasie (mit einer Punktzahl von fair oder besser), Ellbogendysplasie, Hypothyreose und von-Willebrand-Krankheit erwarten. von der Auburn University für Thrombopathie; und von der Canine Eye Registry Foundation (CERF), die bestätigt, dass Augen normal sind. Sie können die Gesundheitsfreigaben auf der OFA-Website (offa.org) bestätigen.

    • Anästhesieempfindlichkeit: Windhunde, einschließlich Irish Wolfhounds, reagieren empfindlich auf Anästhesie und einige andere Medikamente, die zum Tod des Hundes führen können, wenn ihm eine regelmäßige Dosis verabreicht wird. Diese Empfindlichkeit hängt wahrscheinlich mit dem geringeren Anteil an Körperfett in dieser Rasse zusammen als in anderen Rassen. Eine regelmäßige Dosis für einen Hund von der Größe des Irish Wolfhound ist im Allgemeinen zu viel für den fettarmen Irish Wolfhound. Wählen Sie einen Tierarzt, der mit dieser Empfindlichkeit bei Windhunden vertraut ist.
    • Hüftdysplasie: Dies ist eine Erbkrankheit, bei der der Oberschenkelknochen nicht genau in das Hüftgelenk passt. Einige Hunde zeigen Schmerzen und Lahmheit an einem oder beiden Hinterbeinen. Bei einem Hund mit Hüftdysplasie treten jedoch möglicherweise keine Anzeichen von Beschwerden auf. Mit zunehmendem Alter des Hundes kann sich Arthritis entwickeln. Das Röntgen-Screening auf Hüftdysplasie wird von der Orthopaedic Foundation for Animals oder dem Hip Improvement Program (PennHIP) der University of Pennsylvania durchgeführt. Hunde mit Hüftdysplasie sollten nicht gezüchtet werden. Wenn Sie einen Welpen kaufen, fragen Sie den Züchter nach dem Nachweis, dass die Eltern auf Hüftdysplasie getestet wurden und keine Probleme haben. Hüftdysplasie ist erblich bedingt, kann jedoch durch Umweltfaktoren wie schnelles Wachstum aufgrund einer kalorienreichen Ernährung oder Verletzungen durch Springen oder Stürzen auf glatten Böden verschlimmert werden.
    • Ellenbogendysplasie: Dies ist eine Erbkrankheit, die bei Hunden großer Rassen häufig auftritt. Es wird angenommen, dass dies durch unterschiedliche Wachstumsraten der drei Knochen verursacht wird, aus denen der Ellbogen des Hundes besteht, was zu Gelenkschlaffheit führt. Dies kann zu schmerzhafter Lahmheit führen. Ihr Tierarzt empfiehlt möglicherweise eine Operation, um das Problem zu beheben, oder ein Gewichtsmanagement oder entzündungshemmende Medikamente, um die Schmerzen zu kontrollieren.
    • Leber-Shunt: Ein Leber-Shunt ist ein abnormaler Blutfluss zwischen Leber und Körper. Das ist ein Problem, denn die Leber ist dafür verantwortlich, den Körper zu entgiften, Nährstoffe zu metabolisieren und Medikamente zu eliminieren. Anzeichen können sein, sind aber nicht beschränkt auf neurologische Verhaltensstörungen, Appetitlosigkeit, Hypoglykämie (niedriger Blutzucker), intermittierende Magen-Darm-Probleme, Harnwegsprobleme, Arzneimittelunverträglichkeit und Wachstumsstörungen. Zeichen erscheinen normalerweise vor dem Alter von zwei Jahren. Korrekturoperationen können bei der langfristigen Behandlung hilfreich sein, ebenso wie eine spezielle Diät.
    • Herzkrankheit: Irische Wolfshunde können anfällig für Herzkrankheiten sein, vor allem für Herzinsuffizienz, die durch eine erweiterte Kardiomyopathie verursacht wird. Eine erweiterte Kardiomyopathie tritt auf, wenn der Herzmuskel sehr dünn wird und sich nicht normal zusammenziehen kann. Weil das Herz härter arbeiten muss, wird es vergrößert. Hunde mit dieser Krankheit haben einen abnormalen Herzrhythmus und zeigen Anzeichen von Herzinsuffizienz, einschließlich Schwäche, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Depression, Kollaps, Atembeschwerden, sanftem Husten und vergrößertem Bauch. Es gibt keine Heilung, aber Ruhe, Ernährung und Medikamente können eine Zeit lang helfen.
    • Fibrocartilaginöse embolische Myelopathie: Dieser Zustand tritt auf, wenn Knorpelmaterialstücke Blutgefäße verstopfen, die das Rückenmark versorgen, was zu einer teilweisen oder vollständigen Lähmung der Hinterbeine führt. Die Erkrankung betrifft normalerweise Hunde im Alter zwischen 3 und 6 Jahren und kann bei jeder Aktivität plötzlich auftreten. Es gibt keine Behandlung, aber einige Hunde bessern sich mit der Zeit. Die Schwere des Nutzungsausfalls muss ermittelt werden, bevor eine Vorgehensweise festgelegt werden kann. Einige Hunde können ihr Leben mit nur minimaler Unterstützung ausleben, andere sind vollständig gelähmt. Wenn körperliche Rehabilitation nicht hilft, ist Sterbehilfe die beste Option.
    • Osteochondrosis Dissecans (OCD): Dieser orthopädische Zustand, der durch ein falsches Knorpelwachstum in den Gelenken verursacht wird, tritt normalerweise in den Ellbogen auf, wurde aber auch in den Schultern beobachtet. Es verursacht eine schmerzhafte Versteifung des Gelenks, bis der Hund seinen Ellbogen nicht mehr beugen kann. Es kann bei Hunden bereits im Alter von vier bis neun Monaten nachgewiesen werden. Eine Überfütterung von Welpenfutter mit "Wachstumsformel" oder proteinreichem Futter kann zu seiner Entwicklung beitragen.
    • Osteosarkom: Das Osteosarkom betrifft im Allgemeinen große und riesige Rassen und ist ein aggressiver Knochenkrebs. Das erste Anzeichen eines Osteosarkoms ist Lahmheit, aber der Hund benötigt Röntgenaufnahmen, um festzustellen, ob die Ursache Krebs ist. Osteosarkom wird aggressiv behandelt, normalerweise mit Amputation der Extremität und Chemotherapie. Mit der Behandlung können Hunde neun Monate bis zwei Jahre oder länger leben. Glücklicherweise passen sich Hunde gut an das Leben auf drei Beinen an und leiden nicht unter den gleichen Nebenwirkungen der Chemotherapie wie Menschen, wie Übelkeit und Haarausfall.
    • Progressive Netzhautatrophie (PRA): Dies ist eine degenerative Augenerkrankung, die schließlich durch den Verlust von Photorezeptoren im Augenhintergrund zur Erblindung führt. PRA ist Jahre bevor der Hund Anzeichen von Blindheit zeigt, nachweisbar. Glücklicherweise können Hunde ihre anderen Sinne nutzen, um Blindheit auszugleichen, und ein blinder Hund kann ein erfülltes und glückliches Leben führen. Machen Sie es sich einfach nicht zur Gewohnheit, die Möbel zu bewegen. Seriöse Züchter lassen die Augen ihrer Hunde jährlich von einem tierärztlichen Augenarzt zertifizieren und züchten keine Hunde mit dieser Krankheit.
    • Magendilatation-Volvulus (Aufblähen):Im Allgemeinen als Aufblähen bezeichnet, ist dies eine lebensbedrohliche Erkrankung, die große Hunde mit tiefem Brustkorb betrifft, insbesondere wenn sie eine große Mahlzeit pro Tag erhalten, schnell essen, schnell große Mengen Wasser trinken oder nach dem Fressen kräftig trainieren. Aufblähen tritt auf, wenn der Magen mit Gas oder Luft aufgebläht wird und sich dann dreht. Der Hund kann nicht rülpsen oder sich übergeben, um sich von der überschüssigen Luft in seinem Magen zu befreien, und der Blutfluss zum Herzen wird behindert. Der Blutdruck sinkt und der Hund gerät in einen Schockzustand. Ohne sofortige ärztliche Hilfe kann der Hund sterben. Verdächtiges Aufblähen, wenn Ihr Hund einen aufgeblähten Bauch hat, übermäßig sabbert und würgt, ohne sich zu übergeben. Er kann auch unruhig, depressiv, lethargisch und schwach mit einer schnellen Herzfrequenz sein. Wenn Sie diese Anzeichen bemerken, bringen Sie Ihren Hund so schnell wie möglich zum Tierarzt.

    Pflege

    Trotz seiner Größe ist der Irish Wolfhound ein Haushund. Er liebt es, mit Menschen zusammen zu sein und ist drinnen ruhig. Er eignet sich am besten für ein Haus ohne Treppen. Wenn Sie sie hinuntergehen, können seine Gelenke beschädigt werden.

    Geben Sie ihm Zugang zu einem sicher eingezäunten Hof, auf dem er rennen kann, und er wird glücklich sein. Ein Zaun ist notwendig, um zu verhindern, dass diese Rasse andere Tiere jagt. Ein unterirdischer elektronischer Zaun reicht nicht aus. Der Instinkt zu jagen ist viel stärker als die Angst vor einem momentanen Schock.

    Erwachsene von Irish Wolfhound benötigen ein paar 20-minütige Spielzeiten, in denen sie jeden Tag frei laufen können. Sie werden auch einen Spaziergang genießen. Vermeiden Sie jede Stunde vor den Mahlzeiten und zwei Stunden nach den Mahlzeiten jede Übung, um das Risiko einer Magenverdrehung oder eines Aufblähens zu verringern.

    Welpen brauchen freies Spiel in einem sicher eingezäunten Hof, aber das Laufen darf nur wenige Minuten pro Tag dauern. Sie sollten erst mit einem Alter von mindestens sechs Monaten spazieren gehen. Beginnen Sie mit kurzen Spaziergängen von nicht mehr als fünf Minuten und bauen Sie über einen Zeitraum von drei Monaten eine Meile auf. Sie sollten keine Entfernung von zwei Meilen erreichen, bis sie ein Jahr alt sind.

    Setzen Sie dieses schrittweise und sanfte Trainingsprogramm fort, bis der irische Wolfshund im Alter von 18 bis 24 Monaten reif ist. Riesenrassen sind anfällig für Gelenkprobleme, und übermäßige Bewegung während ihrer Wachstums- und Entwicklungsphase kann ihre Gelenke schädigen.

    Spaziergänge an der Leine sind bei dieser Rasse ein Muss. Sie sind Windhunde und werden rennende Tiere jagen, wenn sie sie sehen, ohne Rücksicht auf Ihre zukünftigen Anrufe. Ein Windhund auf der Jagd konzentriert sich auf seine Beute, nicht auf den Verkehr, und kann leicht verletzt oder getötet werden. Er kann auch das Tier, das er verfolgt, verletzen oder töten, was nicht viel für Ihre Beziehung zu Ihren Nachbarn bedeutet, wenn deren Zwergpudel oder siamesische Katze sein Opfer ist.

    Irish Wolfhounds sind intelligent und trainierbar, wenn Sie konsequent sind und positive Verstärkungstechniken wie Futterbelohnungen und Lob anwenden. Sie sind im Allgemeinen leicht zu trainieren, und eine Kiste kann helfen, obwohl sie nicht überbeansprucht werden sollte.

    Kistentraining ist eine große Hilfe für das Housetraining und schützt Ihre Sachen vor Ihrem Welpen und Ihren Welpen vor Ihrem Zorn, da er Ihre Lieblingsschuhe zerkaut hat. Der irische Wolfshund sollte jedoch nicht für längere Zeit in Kisten gelegt werden. Lange Stunden in einer Kiste können seine Gelenke beschädigen.

    Füttern

    Empfohlene Tagesmenge: 4 bis 8 Tassen hochwertiges Trockenfutter pro Tag, aufgeteilt in zwei Mahlzeiten.

    HINWEIS: Wie viel Ihr erwachsener Hund frisst, hängt von seiner Größe, seinem Alter, seinem Körperbau, seinem Stoffwechsel und seinem Aktivitätsniveau ab. Hunde sind Individuen, genau wie Menschen, und sie brauchen nicht alle die gleiche Menge Futter. Es ist fast selbstverständlich, dass ein hochaktiver Hund mehr braucht als einen Couch Potato Dog. Die Qualität des Hundefutters, das Sie kaufen, macht auch einen Unterschied - je besser das Hundefutter ist, desto weiter wird es zur Ernährung Ihres Hundes beitragen und desto weniger davon müssen Sie in die Schüssel Ihres Hundes schütteln.

    Halten Sie Ihren Irish Wolfhound in guter Form, indem Sie sein Futter messen und ihn zweimal täglich füttern, anstatt das Futter die ganze Zeit wegzulassen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob er übergewichtig ist, geben Sie ihm den Sehtest und den praktischen Test.

    Schau zuerst auf ihn herab. Sie sollten in der Lage sein, eine Taille zu sehen. Dann legen Sie Ihre Hände auf seinen Rücken, Daumen entlang der Wirbelsäule, mit den Fingern nach unten gespreizt. Sie sollten in der Lage sein, seine Rippen zu fühlen, aber nicht zu sehen, ohne hart drücken zu müssen. Wenn Sie nicht können, braucht er weniger Essen und mehr Bewegung.

    Weitere Informationen zum Füttern Ihres Irish Wolfhound finden Sie in unseren Richtlinien zum Kauf des richtigen Futters, zum Füttern Ihres Welpen und zum Füttern Ihres erwachsenen Hundes.

    Fellfarbe und Pflege

    Der Wolfshundmantel ist rau und hart. Die Haare an den Augen und unter dem Kiefer sind drahtig und lang. Ein Irish Wolfhound in Haustierqualität hat möglicherweise ein weicheres oder längeres Fell, aber das hat keinen Einfluss auf seine Fähigkeit, ein Begleiter zu sein. Fellfarben sind Grau, Gestromt, Rot, Schwarz, Weiß oder Kitz.

    Irish Wolfhounds vergießen das ganze Jahr über regelmäßig. Bürsten Sie Ihren Hund wöchentlich, um das Fell gesund zu halten. Er sollte nicht mehr als ein- oder zweimal im Jahr ein Bad brauchen, es sei denn, er gerät in etwas Stinkendes.

    Um dem Mantel ein ordentliches Aussehen für den Showring zu verleihen oder einfach nur, weil Sie es bevorzugen, ziehen Sie mit Daumen und Zeigefinger vorsichtig überschüssiges Haar aus den Ohren und verwenden Sie eine dünner werdende Schere oder ein Abisoliermesser, um das Haar an den Füßen zu pflegen und das Haar aufzuräumen die Seite des Halses. Entfernen Sie nicht zu viel. Der irische Wolfshund sollte so etwas wie eine Mähne haben.

    Zum Schluss lange Haare unter dem Bauch und an der Schwanzwurzel ausziehen. Sie möchten, dass Ihr irischer Wolfshund ein glattes, sauberes Aussehen hat, das seine anmutigen Linien zur Geltung bringt.

    Putzen Sie die Zähne Ihres Hundes mindestens zwei- oder dreimal pro Woche, um Zahnsteinablagerungen und die darin lauernden Bakterien zu entfernen. Tägliches Bürsten ist noch besser, wenn Sie Zahnfleischerkrankungen und Mundgeruch vorbeugen möchten.

    Schneiden Sie die Nägel ein- oder zweimal im Monat, wenn Ihr Hund sie nicht auf natürliche Weise abnutzt, um schmerzhafte Tränen und andere Probleme zu vermeiden. Wenn Sie sie auf dem Boden klicken hören, sind sie zu lang. Hundezehennägel haben Blutgefäße, und wenn Sie zu weit schneiden, können Sie Blutungen verursachen - und Ihr Hund kooperiert möglicherweise nicht, wenn er das nächste Mal sieht, dass die Nagelknipser herauskommen. Wenn Sie keine Erfahrung mit dem Trimmen von Hundenägeln haben, fragen Sie einen Tierarzt oder einen Hundefriseur nach Hinweisen.

    Seine Ohren sollten wöchentlich auf Rötung oder schlechten Geruch überprüft werden, was auf eine Infektion hinweisen kann. Wenn Sie die Ohren Ihres Hundes überprüfen, wischen Sie sie mit einem Wattebausch ab, der mit einem sanften Ohrenreiniger mit ausgeglichenem pH-Wert angefeuchtet ist, um Infektionen vorzubeugen. Führen Sie nichts in den Gehörgang ein. Reinigen Sie einfach das Außenohr.

    Gewöhnen Sie Ihren Irish Wolfhound daran, gebürstet und untersucht zu werden, wenn er ein Welpe ist. Fassen Sie häufig mit seinen Pfoten an - Hunde sind empfindlich gegenüber ihren Füßen - und schauen Sie in seinen Mund. Machen Sie die Pflege zu einer positiven Erfahrung voller Lob und Belohnungen, und Sie legen den Grundstein für einfache tierärztliche Untersuchungen und andere Handhabungen, wenn er erwachsen ist.

    Achten Sie beim Pflegen auf Wunden, Hautausschläge oder Anzeichen einer Infektion wie Rötung, Empfindlichkeit oder Entzündung der Haut, der Nase, des Mundes, der Augen und der Füße. Die Augen sollten klar sein, ohne Rötung oder Ausfluss. Ihre sorgfältige wöchentliche Untersuchung hilft Ihnen, potenzielle Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen.

    Kinder und andere Haustiere

    Irische Wolfshunde gehen sanft mit Kindern um, aber einfach aufgrund ihrer Größe können sie Kleinkinder versehentlich niederschlagen und sie erschrecken oder verletzen. Sie eignen sich am besten für Häuser mit älteren Kindern. Irische Wolfshunde sind keine Ponys und Kinder können sie nicht reiten. Ihr Wolfshund kann verletzt werden, wenn Kinder versuchen, ihn zu reiten.

    Bringen Sie den Kindern immer bei, wie sie sich Hunden nähern und sie berühren, und überwachen Sie immer alle Interaktionen zwischen Hunden und kleinen Kindern, um zu verhindern, dass eine Partei beißt oder an Ohren oder Schwänzen zieht. Bringen Sie Ihrem Kind bei, sich niemals einem Hund zu nähern, während es schläft oder isst, oder zu versuchen, dem Hund das Futter wegzunehmen. Kein Hund sollte jemals unbeaufsichtigt mit einem Kind gelassen werden.

    Mit frühzeitiger Sozialisation und Training sollte Ihr Irish Wolfhound gut mit anderen Hunden auskommen. Er kann kleine Tiere wie Katzen jagen, es sei denn, er wird mit ihnen erzogen und lehrt, dies nicht zu tun. Es ist wichtig, ihn anderen Tieren im Haushalt richtig vorzustellen und ihre Interaktionen zu überwachen. Er wird Outdoor-Katzen und andere kleine Tiere als Freiwild betrachten.

    Rettungsgruppen

    Irische Wolfshunde werden oft gekauft, ohne genau zu verstehen, was dazu gehört, einen zu besitzen. Es gibt viele irische Wolfshunde, die adoptiert und / oder gefördert werden müssen. Es gibt eine Reihe von Rettungsaktionen, die wir nicht aufgelistet haben. Wenn für Ihre Region keine Rettung aufgeführt ist, wenden Sie sich an den nationalen Zuchtverein oder einen örtlichen Zuchtverein. Dieser kann Sie auf eine Rettung durch einen irischen Wolfshund hinweisen.

    • Rettung des Irish Wolfhound Club of America
    • Irish Wolfhound Club von Kanada
    • Rettung und Adoption des südirischen Wolfshunds
    • Rettung der Great Wolf Irish Wolfhound Association
    • Irish Wolfhound Association der Greater Smoky Mountains Rescue
    • Potomac Valley Irish Wolfhound Club Rettung

    Zuchtorganisationen

    Irish Wolfhound Club of America

Weitere Infos für Sie

  • Annahme
  • Hundenamen
  • Bringen Sie Ihren Hund nach Hause
  • Training an der Leine gehen
  • Housetraining Welpen
  • Einen Welpen füttern
  • Indoor-Aktivitäten für Hunde
  • Lehren Sie Ihre Hundetricks
  • So fotografieren Sie Ihren Hund

Beliebt nach Thema

Interessante Beiträge
6 Dinge, Die Tierkontrolle Tut, Verdienen Unsere Wertschätzung
Weiterlesen

6 Dinge, Die Tierkontrolle Tut, Verdienen Unsere Wertschätzung

Die Anerkennungswoche für Tierkontrollbeamte ist die zweite Aprilwoche jedes Jahres. Tierkontrollbeamte verdienen ein "Dankeschön" für die Sicherheit von uns und unseren Tierfreunden

Kommen Hunde In Den Himmel? Eine Person Behauptet, Die Antwort Auf Diese Frage Zu Haben
Weiterlesen

Kommen Hunde In Den Himmel? Eine Person Behauptet, Die Antwort Auf Diese Frage Zu Haben

Mark Howard ist ein paranormaler Ermittler und Hellseher, der behauptet, eine Nachricht von einem verstorbenen Geist erhalten zu haben, die ihm erzählt, was mit unseren Hunden passiert, nachdem sie gestorben sind

STUDIE: Hunde Mögen Es Nicht, Wenn Sie Unhöflich Und Nicht Hilfreich Sind
Weiterlesen

STUDIE: Hunde Mögen Es Nicht, Wenn Sie Unhöflich Und Nicht Hilfreich Sind

Ein Experiment zeigte, dass Hunde Leckereien von Menschen ablehnten, die sich gegenüber ihrem Besitzer unhöflich und nicht hilfreich verhielten, was darauf hindeutete, dass sie soziale Situationen bewerten können